Prof. Dr. Jürgen Blänsdorf Johannes Gutenberg-Universität Mainz Fachbereich 07 Geschichtswissenschaften Institut für Altertumswissenschaften Seminar für Klassische Philologie priv.: Am Römerberg 1c D 55270 Essenheim Tel.: +496136 89812 Fax: +496136 761639
Prof. Dr. Jürgen BlänsdorfJohannes Gutenberg-Universität MainzFachbereich 07 GeschichtswissenschaftenInstitut für AltertumswissenschaftenSeminar für Klassische Philologiepriv.: Am Römerberg 1cD 55270 EssenheimTel.: +496136 89812Fax: +496136 761639

Vorträge b

100) Livius Andronicus und die Anverwandlung des hellenistischen Dramas in Rom, 17.11.1999, Universität Freiburg.
 101) Der Fremde als Störenfried in der antiken Komödie, 13.12.1999, Universität Mainz, Ringvorlesung Drama.
 102) Loin – passé – présent. L’apport des dimensions du temps et du lieu à la structure de la comédie de Plaute, 22.1.2000, Université de Toulouse, Colloque L’espace ...
 103) Lecture pédagogique – morale – politique. Problèmes herméneutiques des Fables de Phèdre, 11.3.2000, Paris, Sorbonne, Société d’Etudes Latines.
 104) Conradus Celtis poeta laureatus Germanus de Moguntia et de arte Johannis Gutenbergii, 27.6. 2000, Universität Mainz, Viva Latinitas.
 105 Découvertes archéologiques et fondements de la culture moderne, 26.10.2000, Université de Dijon.
 106) Les théories de l’état républicain, 13.2. 2001, Université de Dijon.
 107) Theorie und Praxis des Übersetzens am Beispiel des plautinischen Amphitruo, 24.4. 2001, Fachbereich Übersetzungswissenschaften der Univ. Mainz in Germersheim.
 108) Zur Eröffnung der Ausstellung "Vergil visuell": Illustrationen zu Vergils Aeneis (W. Suerbaum), 17.5.2001, Mainz, Gymnasium Theresianum; 21.6.2001 Speyer, Gymnasium.
 109) Die Variation catullischer Motive in den Hochzeitsgedichten Pontanos (De amore coniugali I 2 und 3), 29.6.2001, Freiburg, Neulateinisches Symposion.
 110) La struttura drammatica ed il contenuto filosofico dei ‘Captivi’ di Plauto, 8.9.2001, Sarsina (Umbria), Lecturae Plautinae Sarsinates.
 111) Ciceros Staatstheorie, 11.1.2002, Gießen, Mittelrheinisches Symposion.
 112) Latein und die modernen Fremdsprachen, 4.3.2002, Speyer, Lehrerfortbildungs tagung (SIL); 15.9.2003, Universität Basel, Fortbildungstagung des Schweizerischen Altsprachenverbandes; 3.11.2004, Saarbrücken, Fremdsprachentag.
 113) Römische Staatstheorien im Übergang von de Republik zum Prinzipat, 13.5.2002, Universität Darmstadt.
 114) Mainzer Inschriften, 10.3.2003, Worms, Rotarier-Club; 12.1.2006, Universität Mainz, Ringvorlesung Mediävistik.
 115) Personencharakteristiken in Sallusts Catilina und Jugurtha, 3.4.2003, Speyer, Lehrerfortbildung
 116) Schätze der Stadtbibliothek Mainz: Antike Denkmäler in historischen Reiseberichten, 14.5.2003, Stadtbibliothek Mainz.
 117) Römische Inschriften der Stadt Mainz, 19.5.2003, Mainz, Gymnasium Theresianum, Projektwoche.
 118) Lateinische Schülerarbeiten des 18. Jahrhunderts aus dem Gymnasium Kulmbach, 27.6.2003, anläßlich der Ausstellung im Rabanus-Maurus-Gymnasium, Mainz, zusammen mit dem Verein Antike und Europa.
 119) Das römische Theaterwesen der Kaiserzeit im Spiegel der Inschriften, 24.7.2003, Universität Konstanz, Symposion aus Anlaß des 70. Geb. von P.L.Schmidt.
 120) Eine Komödie der Hoffnungen und Enttäuschungen: der Rudens des Plautus, 29.10.2003, Universität Freiburg i.Br.; 7.10. 2010, Gymnasium Neustadt/W.
 121) Mainzer Zaubertäfelchen (zus. mit Dr. M. Witteyer, Mainz), 17.12.2003, Universität Mannheim, Kolloquium über antike Magie.
 122) Itinera Romana scriptorum Germanorum, Gallorum, Anglorum, 20.1.2004, Univ. Mainz, Viva Latinitas.
 123) Ritterliche Lebenswelt in lateinischen Epen des Mittelalters: Ruodlieb, 12.2. 2004, Universität Mainz, Ringvorlesung Mediävistik.
 124) Mainzer Fluchtäfelchen, 6.4. 2004, Fernsehaufzeichnung ZDF.
 125) Bone sancte Atthis: Mainzer Fluchtäfelchen, 29.4.2004, Landesamt für Denk mal schutz, öff. Vortrag im Drusus-Saal, Zitadelle Mainz.
 126) Les tablettes d’exécration de Mayence, 26.5.2004, Université de Bourgogne, Dijon.
 127) Grillparzer und die Griechen, 21.6.2004, Mainz, Ringvorlesung Drama und Theater.
 128) Sannazaros De partu virginis und Vergil, 10.7.2004, Universität Freiburg, Neulateinisches Symposion.
 129) The defixion tablets of the Isis-sanctuary of Mainz (zus. mit M. Witteyer), 11.11.2004, Rom, American School/American Academy of Rome, Kongreß: Professional Magic. (daraufhin bietet  am 13. 11. 2004 Marina Piranomonte die Entzifferung der Defixiones aus der Quelle der Anna Perenna an).
 130) Mainzer Bleitäfelchen, 8.1.2005, Mainz, Mittelrheinisches Symposion; 24.2. Aalen, Epigraphische Tagung; 5.5.2005 Klagenfurt, Instrumentum domesticum; 2.6.2005, Gymnasium Hansenberg (Rheingau); 10. und 11.9.2005, öffentliche Präsentation Universität auf dem Mainzer Markt; (engl.) 30.9.2005, Zaragoza; 19.1.2006 Aalen, Humanistischer Verein; 20.1.2006 Stuttgart, Humanistischer Verein; 8.2. 2006 Bingen, Stefan George-Gymnasium; 25.10.2006, Koblenz, Verein der Freunde des Altertums; 17.1.2007 Ingelheim; 28.3.2007 Gonsenheim, Heimat- und Geschichtsverein; 1.6.2007 Magdeburg, Mommsengesellschaft; 24.10.2007, Universität Saarbrücken; 19.11.2007 Köln; 24.1.2008 Speyer, Gymnasium; 27.4.2008, Römertag Mainz, öffentliche Präsentation auf dem Leichhof (beim Dom); Vortrag im Hauptseminar von Prof. Walde, Mainz; 6.10. 2008, Alzey, Archäologisches Museum; 18.2.2009, Ludwigshafen, Verein Lebendige Antike.
 131) Statius, Achilles-Handschrift aus der Martinus-Bibliothek, Mainz, 25.1.2005, Mainz, Martinus-Bibliothek.
 132) Textlinguistische Beobachtungen zu einigen nichtvulgärsprachlichen Reden in Petrons Satyrica, April 2005, Villa Vigoni in Menaggio (Lago di Como).
 133) Textlinguistik, 28.4. 2005, Boppard, Lehrerfortbildung.
 134) Les tablettes de défixion de Mayence inédites, 27.5. 2005, Paris, Académie des Inscriptions et Belles Lettres; Les defixionum tabellae di Mainz, 9.5.2006, Milano, Università del Sacro Cuore.
 135) The defixion tablettes of the sanctuary of Anna Perenna at Rome, 30.9.2005,  Zaragoza.
 136) Kollektive Unterwürfigkeit und stoischer Widerstand (Tacitus, ann. 1, 11 f., 73 f., und 16, 21 f. 27), 15.2.2006 Heidelberg, DAV-Vorträge zum Abitur-Thema; 16.2.2006 Karlsruhe; 20.2.2006 Freiburg.
 137) L’universalità letteraria ed antropologica del Satyricon di Petronio, 8.5.2006 Università di Bergamo.
 138) Dal vizio morale alla rovina dell’Impero. Salviano di Massiglia (De gubernatione Dei, l. VI), critico esasperato e perspicace degli spettacoli pagani, 12.5.2006, Milano, Università del Sacro Cuore.
 139) Der Dichterphilologe Daniel Heinsius über Dichtung und Bildung (Elegie 3,3 und Manes: In barbaros quosdam), 30.6.2006, Freiburg, Neulateinisches Kolloquium.
 140) Erzähltechnik und psychologische Darstellungskunst in Ovids Metamorphosen am Beispiel der Atalanta-Sage (met. 10, 560-709) mit Ausblicken auf die neuere Erzählforschung, 15.11.2006 Karlsruhe, Lehrerfortbildung des DAV, 18.1.2008; Frankfurt, Mittelrheinisches Symposion; Mai 2007, Narrativité et psychologie dans les Métamorphoses d’Ovide illustrée à l’exemple du mythe d’Atalante (mét. 10.560-709), Université de Dijon.
 141) Selbstbehauptung und Pflichtenkonflikt im ‘Waltharius’-Epos, 18.6.2007, Universität Mainz, Ringvorlesung Mediävistik.
 142) Fragmentkategorien und Editionsprobleme (mit Beispielen aus der antiken und mittelalterlichen Literatur), 17.5.2008, Workshop des IAK Mediävistik, Universität Mainz.
 143) Einige lateinische Inschriften im Kreuzgang von St. Stephan, Mainz, Vortrag anläßlich der Wiedereröffnung des Kreuzganges, 15.6.2008, Mainz, St. Stephan.
 144) Présentation des Tablettes de défixion du sanctuaire de Anna Perenna, Rome, 19.6. 2008, Epigraphischer Kongreß, Lausanne, Universität.
 145) Ein Kreuzzugsepos in Vagantenstrophen: Haymarus, De expeditione Hierosolymitana, 4.7. 2008, privater Kreis, Essenheim.
 146) Ein mittelalterliches Stände- und Wertepanorama: Der ‘Ruodlieb’", 23.10.2008, Universität Mainz, Ringvorlesung des IAK Mediävistik.
 147) Präsentation des Buches "Siste viator et lege, Die lateinischen Inschriften der Stadt Mainz ..., Mainz 2008 (mit Dr. Fuchs, Mainzer Akademie), 17.12.2008 Akademie des Bistums Mainz, Erbacher Hof.
 148) Dal segno alla scrittura: le defixiones della fonte di Anna Perenna, 3.2.2009, La Sapienza, Università di Roma, Giorno di Studi.
 149) Drei römische Dichter über Straßenbau und Reiseverkehr (Horaz, Statius und Ausonius), 25.4.2008, Eröffnung des 3. Römertags, Bingen; 4.2. 2010, Heimat und Geschichtsverein Gonsenheim, Rathaus Gonsenheim/Mainz; 22.11.2010, AG Römerroute, Dexheim; 20.3.2012, AG Römerroute, Mauchenheim.
 150) Vorstellung des historischen Romans "Excrucior" von Cornelius Hartz, 6. 6.2009, Museum für Antike Schiffahrt, Mainz (im Rahmen der Mainzer Museumsnacht).
 151) Religion und Magie in den Verfluchungsinschriften aus dem Heiligtum der Anna Perenna, Rom (mit Dr. Marina Piranomonte, Rom), 17.6.2009, Universität Mainz.
 152) Spielerische Variation oder rettende Antwort: Jacob Baldes Friedhofsgedichte Lyr. 2, 39 und Sylv. 7, 8, 26.6.2009, Universität Freiburg i.Br., Neulateinisches Kolloquium.
 153) The social background of the defixiones of Mater Magna, Mainz, and Anna Perenna, Rome, 5.11.2009, Roma, Palazzo Massimo, Congresso "Contextualizing Magic".
 154) Lebensgenuß oder Pflichterfüllung? Senecas Versöhnung des Epikureismus mit der Lehre der Stoa, 19.11.2009 Humanistische Gesellschaft Württemberg, Heilbronn; 20.11.2009 Stuttgart; 23.2.2010 Wasseralfingen, Kopernikus-Gymnasium.
 155) Reform der Schöpfung durch platonische Ideenlehre und christlichen Glauben: der Planctus Naturae des Alanus ab Insulis (1128-1202), 3.12.2009, Universität Mainz, Ringvorlesung IAK Mediävistik.
 156) Römische Privatinschriften als bewegende Zeugnisse des Privatlebens im römischen Mainz, 8.2.2010, Altertumsverein Mainz, Volksbank-Forum.
 157) Die Welt der Götter in der römischen Dichtung, 2.3.2010, Akademie der Bistums Mainz, Haus am Dom.
 158) Götterkult und Verehrung Gottes in Mainzer Inschriften, 25.5.2010, Freunde des Landesmuseums Mainz.
 159) Die lateinischen und die französischen Rom-Elegien des Joachim DuBellay, 11.6.2010, Universität Freiburg i.Br., Neulateinisches Symposion; Festvortrag zum 75. Geb., 1.6.2011, Universität Mainz.
 160) Die Friedensdebatte im 11. Buch der Aeneis, DAV Nordbaden in Heidelberg, 23.2. 2011, Karlsruhe, 24.2.2011.
 161) Die Kunst des Schreibens und die Entwicklung der Schriftformen – am Beispiel der Defixionum tabulae von Mainz und der lateinischen Papyrustexte des 1. / 2. Jahrhunderts, 15.6.2011, Mainzer Colloquium ‘Ductus’.
 162) Schauriges Rom – Imperiales Rom. Zwei Sichtweisen in der französischen und lateinischen Dichtung Joachim Du Bellays (1522-1560), Ringvorlesung Mainz, 26.1.2012.
 163) Griechen – Römer – Araber in Pergament-Fragmenten der Martinus-Bibliothek, Einleitung zur Ausstellung in der Martinus-Bibliothek Mainz, 17.4. 2012, 18 Uhr (wegen Überfüllung zweimal nacheinander gehalten).
 164) Gaeomemphionis Cantaliensis Satyricon (1628) – der Charakterwandel als Leitthema eines Schlüsselromans aus der Zeit Ludwigs XIII, 29.6.2012, Symposion Neulateinische Literatur, Freiburg i.Br.
 165) La tecnica e l’arte della scrittura su piombo e rame – Le iscrizioni magiche della Fontana d’Anna Perenna (Roma) e la tipologia dei caratteri tardo-antichi, 7.9.2011, Universidad de Barcelona.
 166) Antike und mittelalterliche Mediziner in drei Pergament-Fragmenten der Mainzer Martinus-Bibliothek, 8.7. 2012, Arbeitskreis Alte Medizin, Mainz.
 167) Neue Erkenntnisse zur römischen Religion und Magie – die Verfluchungstexte des Mainzer Isis-und Mater Magna-Heiligtums. Präsentation des Buches "Defixionum tabellae Mogontiacenses (DTM)", 29.8. 2012,  Mainz, Erthaler Hof.
 168) Götter und Dämonen in Text, Bild und Symbol in den Verfluchungsinschriften des Nymphaeums der Anna Perenna in Rom, 14.9.2012, Tagung Imagines III, Mainz, Universität.
 169) Griechen, Römer, Araber und mittelalterliche Theologen auf neugefundenen Pergamenten der Mainzer Martinus-Bibliothek, 20.9.2012, Heimat- und Geschichtsverein Mainz-Gonsenheim e.V.; VHS ‘Lebendige Antike’ in Koblenz 26. 2. 2014.
 170) Ciceros Anthropologie und Soziallehre (de fin. 5 und de off. 3), Karlsruhe, Lehrerfortbildung, 6. November 2013; Neustadt/Weinstraße 3.7. 2014.
 171) Das Nymphaeum der Anna Perenna (Rom) – ein Zentrum der orientalischen Mysterienkulte und der Magie, Thementag „Magie in Rom" (18. Januar 2014), im Rahmen des Hauptseminars „Magie in der römischen Literatur", (WS 2013/14, Leitung Prof. Dr. Chr. Walde, Mitarbeit von A. Lenz)
 172) Zeitbesitz und Zeitverlust in Senecas philosophischen Schriften,  "Kleines Studium Generale" des Rabanus-Maurus-Gymnasiums, Mainz, unter dem Rahmenthema: Zeit – Zeitnot – Zeitmanagement, 6. Februar 2014.
173) Il ninfeo di Anna Perenna (Roma) – un centro di culti magici orientali", Università di Pisa, 5. Juni 2014.
174) Testimonianze epigrafiche della latinità di Moguntiacum / Germania Superior dal I al V secolo, Convento internazionale: Centro vs. Periferia. Il latino fra testi e contesti, lingua e letteratura (I-V D.C.), Neapel 7.-9 Oktober 2015 (8. Oktober).
 175) Les variations de la cursive latine tardive, Graffites antiques, modèles et pratiques d’une écriture, Association Ductus et Laboratoire AOROC, Paris 22.-25. Oktober 2015 (23. Oktober).
 176) So verfluchten die alten Römer – die Bleitäfelchen das Mainzr Isis- und Mater Magna-Heiligtums, Montabaur, 2. Nov. 2015.
 177) Ovids Abschied von der Liebe als menschlicher Bindung (Amores 1,8 und 3,11), Württembergischer Verein zur Förderung der humanistischen Bildung e.V., Stuttgart, 27. 11. 2015.
178) Romreisen vom Grand Tour bis zum 20. Jahrhundert, "Rom – Stadt der Spektakel", Thementag des Seminars für Klassische Philologie Mainz (Leitung: Chr. Walde, P. Schollmeyer), 16.1. 2016.
 179) Ciceros Werke über das Leben der Sklaven und Freigelassenen im spätrepublikanischen Rom, Berlin DAV-Tagung Sklaverei 29.3.-1.4. 2016 (30.3.).
 180) Zur Metrik des neulateinischen Dramas, Neulateinisches Colloquium, Freiburg, 17.6.2016.
179) Ciceros Werke über das Leben der Sklaven und Freigelassenen im spätrepublikanischen Rom, Berlin DAV-Tagung Sklaverei 29.3.-1.4. 2016 (30.3.).
 180) Zur Metrik des neulateinischen Dramas, Neulateinisches Colloquium, Freiburg, 17.6.2016.
 181) Weimar Goethe und Schiller in schwerer Zeit, Vortrag in privatem Kreis, Weimar, September 2016.
 182) Das Nymphaeum der Anna Perenna (Rom) – ein Zentrum orientalischer magischer Kulte, Workshop des Instituts für Alte Geschichte, Univ. Magdeburg: Aktuelle Forschungen zu den antiken Fluchtafeln, 20.-21. Oktober 2016.
183. Fragmente der lateinischen Dichtung auf Papyrus und Pergament u.a. und ihre Edition, Beitrag zum lat. Hauptseminar: Mit Fragmenten arbeiten (Leitung: PD Dr. Annemarie Ambühl, 17.11.2016.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jürgen Blänsdorf